Freies Ensemble P&S

„Das Theaterkollektiv WUK bereichert die freie Szene in Halle mit klugen Inszenierungen über die Katastrophen unserer Welt“ (Chris Weinhold_Theater der Zeit 0319). 

Das Freie Ensemble (P&S) am WUK Theater Quartier gründete sich im April 2017 parallel zur Gründung des Vereins Werkstätten und Kultur Halle (Saale) e.V., dem Betreiberverein des WUK Theater Quartier in Halle. Das vierköpfige Ensemble besteht aus der Schriftstellerin Juliane Blech, der Figurenspielerin Elsa Weise, dem Schauspieler und Regisseur Tom Wolter sowie der Schauspielerin Nicole Tröger und wird produktionsabhängig ergänzt um lokale und überregionale künstlerische Partner*Innen, bspw. Ellen Brix, Sabine von Oettingen, Katharina Kraft, Stefan Wenzel, Ralf Bockholdt, Florian Krannich, Tomy Suil, Lena Mühl, Ada Biljan, Christoph Minkenberg, Niklas Stelbrink, Samuel Mager, Holdine Wolter, Anne Scholze u.v.m.  

Produktions- und Spielstätte ist das WUK Theater Quartier. Seit 2017 sind sechs Uraufführungen und Produktionen entstanden: Ratten – Straßenperformance (UA 10.9.2017), Paare in Zeiten der Hysterie (UA 2.12.17), Finistère (UA 9.12.17), Modern Times (UA 25.5.18), TRUMP I (UA 12.10.18), Und am Anfang war Sex oder warum wir aufbegehren (UA 11.1.19), Pension Tröger – Theaterserie (UA 7.3.20). In einer thematisch geführten Auseinandersetzung des Ensembles mit den Schwerpunkten aus zeitgenössischem Schauspiel, Figuren- und Objekttheater, Literatur, Tanz und Musik entstehen Stückentwicklungen mit eigener Stilsprache. Die jeweilige Autorenschaft der Produktionen liegt beim Ensemble. In Zusammenarbeit mit Juliane Blech entstehen literarisch eigenständige Texten und daraus entwickelten sich eigene Sprech-Ästhetiken.

Ratten PREMIERE/UA am 29. August 2020 FOTO Juliane Blech

Juliane Blech, wurde 1975 in Halle/Saale geboren. Während des Studiums der Galloromanistik, Philosophie und Germanistik an der MLU entschied sie sich 2003 für die freischaffende Arbeit als Schriftstellerin. Ihr literarisches Werk umfasst Lyrik, Prosa und Dramen, die vorrangig für Kinder und Jugendliche geschrieben sind. Ihre Theaterstücke, welche der Drei Masken Verlag in München vertritt, kamen unter anderem in Dresden, Cottbus, Dienslaken und Halle zur Uraufführung und wurden bundesweit auf die Bühne gebracht. 2014 war sie Stadtschreiberin von Halle. Sie fertigt Überraschungstütengedichte, hält Lesungen, leitet Workshops, Schreibwerkstätten und Theaterkurse für Kinder, Jugendliche und Erwachsene. Sie ist Mitglied im Werkstätten und Kultur e.V., Vorstandsmitglied im Friedrich-Bödecker-Kreis Sachsen-Anhalt und Jurymitglied für den Jugend Kultur Preis des Landes Sachsen-Anhalt.

Elsa Weise, wurde 1985 in Halle (Saale) geboren. Sie studierte Figurentheater an der HfMDK Stutgartund arbeitete u.a. mit Werner Knoedgen, Iris Meinhardt, Stefanie Oberhoff und Frank Soehnle. 2010 schloss sie mit dem Diplom ab und spielte u.a. in der Schaubude Berlin, im FITZ Stutgart und im Westflügel Leipzig. Seit 2011 wohnt sie mit ihrem Sohn in Halle (Saale). Mit Wolter und Kollegen! entstanden seit 2013 zahlreiche (Gastspiel-)Inszenierungen u.a. in Kooperation mit der Oper Halle. Sie war 2014 und 2016 im Projekteam für das Großprojekt »Die Vögel« im Bergzoo Halle engagiert. In der Moritzburg Halle sowie auf der Oberburg Giebichenstein war sie Performerin und Spielerin zu erleben. Sie leitet eigenverantwortlich theaterpädagogische Projekte mit Schwerpunkt Figurenbau/Objekttheater. In eigener Regiearbeit ist sie mit Tom Wolter im Studierendentheater der Uni Halle tätig und entwickelt eigene Programme und Walk Acts. Seit der Gründung des WUK Theater Quartier 2017 gehört sie zum Vorstand.

Nicole Tröger, wurde 1990 in Weimar geboren. Erste Schauspielerfahrungen machte sie am DNT in Weimar und arbeitete mit u.a. Martin Schulz und Nora Schlocker. Seit 2011 lebt sie in Halle und begann dort ein Studium der Sonderpädagogik. 2012 spielte sie in der Produktion: Mein Grün deine Kopfschmerzen in den Cammerspiele Leipzig. 2015- 2017 arbeitete sie als Regie- und Projektassistentin im Theaterverein Wolter und Kollegen. Seit 2017 arbeitet sie freiberuflich als Schauspielerin in Halle im freien Ensemble des WUK Theater Quartier. Sie ist Vorstandsvorsitzende des Vereins Werkstätten und Kultur Halle (Saale) und Mitbegründerin der freien Spielstätte WUK Theater Quartier. Seit August 2019 ist sie Sprecherin der IG Freie Theater Halle.

Tom Wolter, wurde 1969 in Leipzig geboren. Der studierte Schauspieler (Hochschule für Musik und Theater F. M. Bartholdy Leipzig) ist seit 1994 als freier Schauspieler, Regisseur, Autor und Dozent in Halle (Saale) tätig. Er hat bisher über 100 Produktionen zur Premiere gebracht, war Mitbegründer des„Theater am Volkspark“ und der „theatrale“ und von 2001 bis 2006 deren künstlerischer Leiter. Er ist Gründungsmitglied des Vereins „Werkstäten und Kultur Halle (Saale)“ und seit November 2017 künstlerischer Leiter des WUK Theater Quartier. Von 2004 bis 2017 war er Vorsitzender des Landeszentrums für Spiel und Theater Sachsen- Anhalt. Seit 2015 ist er stellvertretender Vorsitzender des Bundesverbandes der freien Darstellenden Künste. Er ist Mitglied des Stadtrates in Halle (Saale) und Fraktionsvorsitzender der Fraktion MitBürger für Halle/ Neues Forum.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.