TRUMP I

Eine Erschütterung weit weg von Goethe

Figuren, Puppen und Menschen im Spiel

Wo ist Trump? Was ist Trump? Wer ist Trump?

Wie fühlen Sie sich heute, Mr. President?

Haben Sie ein Vorbild, Mr. President?

Lesen Sie in der Bibel, Mr. President?

Er sagt, was er denkt. Er spricht klare Wahrheiten aus. Er hat Angst vor niemandem.

POTUS. Er ist schon jetzt die Legende des selbstgemachten Mannes, der es geschafft hat den amerikanischen Traum zu leben. Er holt das meiste aus allem heraus. Er ist ein Phänomen. Aber ist er wirklich? Wir machen „realtrump“ wirklich, indem wir ihn auf die Bühne bringen. In TRUMP I legen wir uns mit ihm an, mit seiner Wirkung, mit unserer Einschätzung von Wahrheit, und graben nach Ursachen.

Spiel und Konzept: Elsa Weise, Tom Wolter

Kostüme: Katharina Kraft

Dramaturgie: Sarah Peglow

Künstlerische Mitarbeit: Christian Hess

Technik: Sebastian Schachtner

Premiere/Uraufführung: 12.10. um 20 Uhr

weitere Vorstellungen:

13.10. | 10.11. | 17.11. jeweils um 20 Uhr

und 14.10. | 11.11. | 18.11. jeweils um 18 Uhr

Die Produktion wird ermöglicht durch die Unterstützung der Stadt Halle und der Stadtwerke Halle

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.