#3 Kapitalismus – Kommt nur!

Wir sind arm. Wir sind die Reichsten. Wir sind Jedermann und jede Frau. Wir haben Kapital. Wir sind treue Kunden eines flexiblen Marktes. Wir fragen nach und bekommen Angebote. Wir bestimmen den Preis, wir zahlen den Preis. Wir sind mehr Wert, denn wir haben die Wahl …. Willkommen in Kapitel #3 des WUK Theater Quartiers, willkommen in KAPITALISMUS!

Zum dritten Mal vollzieht das WUK Theater Quartier eine Metamorphose der besonderen Art. Erleben Sie die erneute Verwandlung unserer Theaterspielstätte am Holzplatz. In ein spiegelndes Gewand kleiden wir den Kapitalismus, produzieren, diskutieren und präsentieren in unserer Theaterfabrik für die Konsumenten von heute. 

Und wir bieten viel: vier Premieren, drei Gastspielproduktionen, ein neues Veranstaltungsformat und Fortsetzung der erfolgreichen Formate wie Durst und Meisternächte mit insgesamt 39 Veranstaltungen!

Eröffnet wird das Kapitel am 25. Mai mit der neuen Eigenproduktion des WUK Theater Quartiers „Modern Times“ inspiriert vom Stummfilmklassiker Charlie Chaplins. Es folgen Gastspiele mit „Rosa – Trotz alledem“ von Panse/Kastner Production, von Fatzerapparat mit „Arbeitsphase 2: Anatomie“ unter der Regie von Florian Hain und „Geld- das Stück zum Schein“ vom halleschen Theater Apron. 

In Kooperation mit dem WUK Theater Quartier entsteht für die kleinen Konsumenten eine Figurentheaterproduktion ab vier Jahren „Im Nasental“ von und mit Elsa Weise und Helen Schumann. Das Studierendentheater der Uni Halle zeigt als neues Semesterprojekt die Uraufführung von „Die Mittellosen“. Und als Abschluss startet Jonas Schütte in Kooperation mit uns die SOAP (Siebte Ostdeutschen All Patrouille) – vom WUK Theater Quartier in die unendlichen Weiten des Theaterhimmels gewissermaßen. 

Wer die eigentliche Eröffnung am 25 Mai nicht erwarten kann, sei willkommen im Prolog! Ab dem 18. April beginnt in alten und neuen Formaten, in Diskurs und Demonstration, die Einführung, Auseinandersetzung und Wahrwerdung des Kapitalismus im WUK Theater Quartier! 

Wir freuen uns auf Sie, und Ihn, und Euch! 

Nachwort:

Darum laßt uns alles wagen,

Nimmer rasten, nimmer ruhn.

Nur nicht dumpf so gar nichts sagen

Und so gar nichts woll’n und tun.

Nur nicht brütend hingegangen,

Ängstlich in dem niedern Joch,

Denn das Sehen und Verlangen

Und die Tat die bleibt uns doch!

Karl Marx (1818 – 1883)

Taten! Wir rasten nicht, wir produzieren weiter! Nach nur einer kurzen Umbaupause sind wir im August mit großem Sommertheaterprogramm zurück. 

Wir feiern den Sommer, das Theater, das Spiel und die Kunst! 

Vom 1. bis 19. August 2018 wird das Open-Air-Theaterfestival PFÄNNERS FREIHEIT das erste Mal am Holzplatz im Garten des WUK Theater Quartiers stattfinden und mit verschiedenen Partnern – neben Vorstellungen hallescher freier darstellender Künstlerinnen und Künstlern – auch nationale und internationale Sommertheater nach Sachsen- Anhalt einladen. 

Im Haus selbst wird über den Sommer fleißig gebaut, um am 13. Oktober 2018 für das Kapitel #4 KAFKAS SCHLOSS neue Räume im WUK Theater Quartier zu eröffnen. Auch in unserem vierten Kapitel erwarten wir Sie mit Eigenproduktionen, Gastspielen, bekannte Formaten und Musik. 

So arbeiten wir uns von Kapitel zu Kapitel und hoffen auf Ihre, auf Eure Neugier, Ihr und Euer Interesse und Lust sich begeistern zu lassen! 

Über die aktuellen Vorhaben informieren wir Sie unter www.wuk-theater.de