HYSTERIE#1- GASTSPIEL „DER WEG ZUM GLÜCK“

Datum/Zeit
Date(s) - 01.12.2017
20:00 - 21:30

DER WEG ZUM GLÜCK

Ein rastloses Theaterstück mit Jonas Schütte

Ein turbulenter Abend, wunderbar grotesk: Am kommenden Freitag (1. Dezember, 20 Uhr) bringt der auch in Halle bestens bekannte Regisseur und Schauspieler Jonas Schütte bei uns im WUK den „Weg zum Glück“ auf die Bühne. Wo die Reise hingeht, ist ja vor so einem Abend immer die Frage. Wir haben vorab mit Jonas Schütte gesprochen.

„Grotesker Humor, der aus Tragik entsteht“

Interview mit dem Regisseur und Schauspieler Jonas Schütte anlässlich seines Gastspiels „Der Weg zum Glück“ im neuen WUK Theater Quartier am 1. Dezember 2017

 

Hallo Herr Schütte, bei Ihrem Gastspiel am kommenden Freitag im WUK-Theater-Quartier nehmen Sie Ihr Publikum mit auf den Weg zum Glück. Hört sich nach einer leichten Romanze an. Die ist es aber sicher nicht – oder?

Nein. Der Text ist von Ingrid Lausund, der Autorin vom “Der Tatortreiniger”. Dieselbe Menge Romanze ist enthalten. Es ist ein satirischer Blick auf unser Leben. Auf Großstadtalltag. Und auf einen Menschen, an dem das Leben abprallt.

 

Warum sollte sich der geneigte Theaterfreund am Freitag auf den Weg ins WUK machen?

Es ist ein turbulenter Abend, der einen einmal im Kreis durch die eigenen Hirnwindungen jagt. Der Weg Zum Glück ist ja auch lang. Also nicht der Abend, sondern der metaphorische. Deshalb gehe ich acht Kilometer. Und die ganzen Stolpersteine, die einem das Leben in den Weg legt, die Höhenflüge, die erzeugen für mich diesen grotesken Humor, der aus der Tragik entsteht. Das liebe ich.

 

Sie sind ja mit dem Stück schon eine Weile unterwegs, zuletzt in Duisburg. Wie sind die Resonanzen?

Sehr durchmischt. Es gibt durchaus Leute, denen nach zehn bis zwanzig Minuten auffällt, dass sie im falschen Abend gelandet sind. Wenn ich das Resonanz nennen darf: da gehen auch manchmal welche noch im ersten Kilometer. Andererseits stehen am Ende auch mal welche auf beim Applaus. Wahrscheinlich aus Erschöpfung. Das ist ja kein Spaziergang. Ich glaube, der Abend lässt einen nicht ganz unberührt nach Hause. Es sind auch schon einige verrückte Fragen darüber gekommen, was dieses Ende denn nun für mich bedeutet. Tja. Es läuft ja nun schon seit sieben Jahren. So einfach ist das ja nicht. Das hat sich auch für mich gewandelt.

Das Video zum Stück: www.youtube.com/watch?v=LRhuRIzsXyQ

Termin:

1.12.2017

20:00 Uhr im WUK Theater Quartier am Holzplatz 7a,  06110 Halle (Saale)

Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Veranstaltungsort
WUK Theater Quartier

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.