#7 gewinnen verlieren – Herbststück 89 – Chor des Ostens

Datum/Zeit
Date(s) - 09.11.2019
19:00 - 21:00

Herbststück 89

Chor des Ostens

Der „Chor des Ostens“ gründete sich im April 2019 am WUK Theater Quartier. Nun begibt sich der Chor mit der Stückentwicklung „Herbststück 89“ in fünf Akten auf die Suche nach der deutsch-deutschen Einheit.Was ist das gute daran, dass es wieder ein vereinigtes, mächtiges Deutschland gibt? Wer gehört zu dieser Einheit und wer nicht? Ist die Mauer tatsächlich verschwunden oder hat sie sich verwandelt und verschoben? Was füllt im Osten den Punkt aus, der in der DDR der scheiternde Sozialismus war? Was ist an die Stelle dieser Ideologie getreten?

Chorische, dialogische und monologische Szenen lassen individuelle und kollektive Antworten auf diese Fragen kollidieren. Der Chor wird zu einer eigenständigen Figur, zu einem vielstimmigen Körper, der stets danach sucht eine Einheit zu werden und doch immer damit konfrontiert ist, aus vielen, verschiedenen Individuen zu bestehen.

Der Chor des Ostens ist ein Ensemble professioneller Schauspieler*innen die unterschiedliche biographische Bezüge zum Osten haben. Er formierte sich erstmalig im April 2019 im WUK Theater Quartier. Der Großteil des Ensembles wurde Ende der 80er Anfang der 90er Jahre geboren. Die Selbstbefragung des Ensembles richtet sich also weniger auf gelebte Erfahrungen des vergangenen als vielmehr auf Erfahrungen in der Nachwendezeit und sucht nach Gegenwart und Zukunft jener Einheit, die am 09. November 1989 ihren Anfang nahm.

KONZEPT + REGIE Florian Hein  MIT Amy Benkenstein, Christina Berger, Conny Wolter und dem CHOR DES OSTENS Nicole Tröger, Ada Biljan, Christoph Minkenberg, Lena Mühl, Benjamin Müller KOSTÜME + BÜHNE Dennis Metaxas MUSIK Florian Hein

Eine Produktion von WUK Theater Quartier, gefördert von der Stadt Halle.

Im Anschluss an die Veranstaltung am 9. November ab 21 Uhr findet das Konzert Das Kleine Grusel statt. Bitte beachten Sie die Möglichkeit eines Kombi-Tickets für beide Veranstaltungen.

Termine: 8., 9., 13., 15. und 16. November, 20 Uhr am 9. November bereits 19 Uhr.  Abendkasse ab eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.