#3 Kapitalismus Uraufführung DIE MITTELLOSEN Studierendentheater der Uni Halle

Datum/Zeit
Date(s) - 01.07.2018
20:00 - 22:30

DIE MITTELLOSEN

STUDIERENDENTHEATER DER UNI HALLE

Wir stürzen uns in das Thema ARMUT.  Haben wir Angst zu ertrinken? Was können wir verlieren? Wer oder was ist heute arm? Wer ist arm geworden oder an was ist er arm. Fühlt er oder sie sich arm und  wie dagegen vorgehen? Ist Mittellos gleich Armut. Ist Armut schlecht oder gut!?  Unter der Annahme, dass Mittellosigkeit die Kehrseite von Reichtum und Besitz ist und damit wohl existenziell notwendig für den Zusammenhalt unserer Gesellschaft und gebraucht wird, gehen wir auf Expedition in den öffentlichen Raum!  Wir fragen uns. Wir fragen viele Menschen, ohne direkt ein Interview zu führen oder Fragezettel auszuteilen. Wir sind auf Entdeckung aus. Auf Partner aus, welche mit uns gemeinsam eine Performance gestalten. Ein Parcours entsteht, in dem an einzelnen Orten Mittellose zu erleben sein werden. Fiktive und reale Geschichten werden dabei vermischt.

Gesamtleitung, Inszenierung: Tom Wolter  Leitung Figuren- und Objekttheater: Elsa Weise, Choreografische Mitarbeit: Ellen Brix, Musikalische Leitung: Niklas Stellbrink, Produktionsleitung: Nicole Tröger, Bühne/ Kostüme: Katharina Kraft, Technik: Sebastian Schachtner, Grafik: Marc- Antoine Petit, Assistenz: Sylvia Eck, Dokumentation/ Film: Matthias Reger

Mehr Informationen hier.

Termin:
Premiere/ Uraufführung  am 29.6.2018 20:00Uhr im WUK Theater Quartier am Holzplatz 7a
weitere Termine: 30.6. bis 5.7.2018. jeweils 20 Uhr

Die Produktion ist eine Kooperation zwischen dem Studierendentheater der Uni Halle und dem WUK Theater Quartier.  Die Produktion wird unterstützt von der Stadt Halle und dem Studentenwerk Halle und ermöglicht durch die Unterstützung der Stadtwerke Halle.

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.