#3 Kapitalismus MeisterNächte D – Marx und Jesus, Geschichten einer Jugend ohne Gott

Datum/Zeit
Date(s) - 22.06.2018
20:00 - 21:30

MeisterNächte D – Marx und Jesus

Geschichten einer Jugend ohne Gott

in memoriam Prof. Ulrich Kühn

Tom Wolter liest Texte von Jesus (nein, Texte über Jesus) und Texte von und über Marx.
Ein Abend über eine Jugend ohne Gott, aber mit viel Marx. Über ein Beginn von Nachdenken über die eigene Zeit.

„In seiner Enzyklika „Deus amor est“ nennt Papst Benedikt XVI. den Kapitalismus in  marxistischer Sprache „eine Räuberbande“. Er zitierte damit  den Heiligen Augustinus, der vor 1600 Jahren die Ungerechtigkeiten seiner Zeit ebenfalls deutlich anprangerte. Jesus Christus und Karl Marx haben all denen viel zu sagen, die sich mit den Ungerechtigkeiten dieser Welt nicht abfinden wollen und die von einer besseren Welt träumen und dafür arbeiten. Sogenannter ungebremster Kapitalismus ist mit dem Liebesgebot Jesu nie und nimmer zu vereinbaren.“ (Franz Alt )
Doch wie wirkte eine marxvolle und gottlose Jugend auf einen jungen suchenden Menschen!

Zur Vorbereitung empfehlen wir die Bibel und Das Kapital. Kurzweilige Vorabinfo findet man in einem Beitrag der Zeit hier.

Mit Tom Wolter

Termin:
22.06.2018, 20:00 Uhr im WUK Theater Quartier am Holzplatz 7a
Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Vorstellungsbeginn.

Buchungen sind für diese Veranstaltung nicht mehr möglich.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.