DIE HALLESCHE KONFERENZ DER TIERE

Mitmachaktionen, Werkstätten, Spiele

Ein Theaterfest für Kinder und mit Kindern im Bergzoo Halle

 Kooperationsprojekt der Zoologischen Garten Halle GmbH und dem WUK Theater Quartier

Projektinformation

„Wir werden die Welt schon in Ordnung bringen! Wir sind ja schließlich keine Menschen!“ Elefant Oskar

Die landschaftliche Besonderheit des Bergzoos hat uns immer wieder angeregt, über eine Theaterutopie nachzudenken. Ein Berg der Tiere hat sich da etabliert inmitten der lauten, schnellen Großstadt: das mutet nach einem Zufluchtsort an, nach einer kleinen, lebendigen und geschützten Gemeinschaft, die nur darauf wartet, erhört und erlebt zu werden. Sicher sind Tiere nicht schlauer als Menschen, zumal nicht unbedingt Demokratie-erfahren. Aber ihre Lebensbedingungen, ihre Anpassung und ihre Durchsetzungs-fähigkeit, ihr Sozialverhalten sind doch für jeden zu erleben, der häufiger im Zoo Tiere beobachtet.
Anlass und Thema unseres Projektes ist Erich Kästners „Die Konferenz der Tiere“.

 

Inhalt:
Oskar, der Elefant, Alois, der Löwe und Giraffenmännchen Leopold haben das Verhalten der Menschen satt: „Sie segeln wie die Enten, sie klettern wie die Gämsen und fliegen wie die Adler, und was bringen sie mit ihrer Tüchtigkeit zustande?“ „Kriege! … Und Hungersnöte. Und neue Krankheiten.“ Prompt trommeln die drei die gesamte Tierwelt zur ersten und letzten Konferenz im Hochhaus der Tiere zusammen, um zu beraten, wie in der Menschenwelt für Ruhe und Frieden gesorgt werden kann. Den Menschen ist vielleicht nicht zu helfen, aber den Tieren ist wichtig: „Es geht um die Kinder!“
Nicht nur die Konferenz zu organisieren ist ein turbulentes Abenteuer, denn jedes Tier hat ja so seine speziellen Bedürfnisse, zu reisen, zu essen und zu nächtigen. Nein, auch für die Umsetzung der Friedens-Ziele, so wird den Tieren schnell klar, braucht es Mut für ansteckende Ideen, um langweilige Verhandlungen tierisch zu stören. Mit ein wenig Chaos und einem wagemutigen Plan erreichen die Tiere Großes….
„Ein Buch für Kinder und Kenner“ untertitelte Erich Kästner 1949 sein erstes Buch der Nachkriegszeit. Seine Botschaft richtet sich damit nicht nur an Kinder.

 

Umsetzung:
Die professionellen Theaterleute des WUK Theater Quartier werden Werkstätten für Kinder von 6-14 Jahren auf dem Zoogelände und im WUK Theater Quartier am Holzplatz und in den kooperierenden Bildungseinrichtungen durchführen, deren Ergebnisse im September 2017 zu einer Präsentation zusammengefasst werden.  Zum Abschlussfest werden einerseits Kinder Ihre Arbeitsergebnisse präsentieren und andererseits durch das professionelle Ensemble Ausschnitte aus der Halleschen Konferenz der Tiere im Bergzoo dargeboten.

Die Werkstätten werden folgende Schaffensbereiche thematisieren, wie sie für eine professionelle Theaterinszenierung gebraucht werden:

  • Kreatives / Szenisches Schreiben
  • Schauspiel
  • Musik / Geräusche
  • Maskenbau / Tiermasken
  • Kostümentwurf (aus Alltagsmaterialien z.B.)/ Malen/Zeichnen/Grafisches Gestalten (z.B. für Plakat oder Flyer)

Die Werkstätten sind personell so besetzt, dass 15 bis zu 20 Kinder an einer Werkstatt teilnehmen werden. Für das Abschlussfest sind große chorische Parts geplant, so dass es aufgefangen werden kann, sollte ein Kind einen einzelnen Termin nicht wahrnehmen können.
Zur Durchführung wird es Kooperationen mit Bildungseinrichtungen in der Stadt geben. Insgesamt wird bis 100 Kindern die Möglichkeit der Teilnahme gegeben. Die Werkstätten werden kostenfrei angeboten.
Einzige Bedingung zur Teilnahme an den Werkstätten ist es, dass die Kinder ihre Mitwirkung am Abschlussfest zusagen.

Zeitraum:
Geplant ist, dass insgesamt 20 Werkstätten durchgeführt werden. Dabei werden die einzelnen Gruppen 3- 5 Werkstätten haben. Eine Werkstatt hat voraussichtlich eine Dauer von 2 bis 4 h.
Die Werkstätten finden in der Zeit vom 10. August bis 8. September statt.
Die Veranstaltungen zum Abschluss finden am 8. September (Generalprobe), 9. September (1. Abschlussfest) und 10. September 2017 (2. Abschlussfest) statt. Jeweils 16 Uhr beginnen an diesen Tagen die Präsentationen.

 

Anmeldung:
Interessierte Kinder und interessierte Einrichtungen melden sich bitte per Mail unter kontakt@wuk-theater.de bis zum 30. Juli 2017. Mit den Einrichtungen wird es in der Zeit bis 10. August Kooperationsgespräche geben.

 

Ansprechpartner:
Organisation- Nicole Tröger
Künstlerische Leitung- Tom Wolter

 

Leiter der Werkstätten:
Ralf Bockholdt, Elsa Weise, Christoph Minkenberg, Juliane Blech und Nicole Tröger